I
I
I
I
suchen
solartechnik_1
solartechnik_2

Systemtechnik in der Solarstromtechnologie



Die Sonne schickt jeden Tag riesige Energiemengen in Form von Sonnenstrahlen auf die Erdoberfläche. Seit einigen Jahrzehnten wird die Erschliessung dieser schadstoff- und CO2-freien Energiequelle durch technologische Fortschritte vorangetrieben und wird so wirtschaftlich immer interessanter.

Bei der photovoltaischen Nutzung von Sonnenenergie wird die Sonnenstrahlung mittels Solarzellen in Strom umgewandelt. Bei der solarthermischen Nutzung der Sonnenenergie wandeln Kollektoren die Sonnenstrahlung in Wärmeenergie um, welche zur Warmwasseraufbereitung oder zur Heizungsunterstützung eingesetzt werden kann.

Die Photovoltaik-Anlage für Ihr Haus


Netzverbundsysteme bieten die günstigste Möglichkeit, eine private Solarstromversorgung zu realisieren: Der vom Slargenerator erzeugte Strom wird direkt mittels Wechselrichter dem Verbraucher zugeführt oder bei Überschussproduktion gegen Vergütung ins öffentliche Netz eingespeist - Anlagen jeder Grösse sind realisierbar.

Produzieren Sie Ihren Strom selbst, z.B. auf dem Hausdach, Vordach, Fassade, auf der Garage oder dem Wintergarten, oder platzieren Sie das Kleinkraftwerk einfach im Garten! Noch nie konnte Solarstrom so unkompliziert ins Netz geliefert werden. Solarmodule an den Wechselrichter anschliessen und diesen mit der nächsten Steckdose verbinden – und schon fliesst der Strom ins Netz.

Ihr eigenes Solarkraftwerk


Je nach Zielstellung können Photovoltaik-Anlagen in netzgekoppelte PV-Systeme und in Inselsysteme eingeteilt werden.

Netzverbund

  • Sparen Sie Geld und Steuern
  • Investieren Sie sicher und zukunftsgerichtet
  • Helfen Sie, einheimische Arbeitsplätze zu schaffen, statt grosse Öl- und Urankonzerne zu unterstützen
  • Setzen Sie sich tatkräftig zum Erhalt unserer Umwelt ein

Netzverbundanlagen speisen Wechselstrom ins öffentliche Netz. Der von den Solarzellen gelieferte Gleichstrom muss durch einen Wechselrichter in den vom Netz benötigten Wechselstrom umgewandelt werden. Die Netzeinspeisung erfolgt, sobald genügend Strahlung auf den Solargenerator einfällt.

Anlagengrösse – Die Grösse einer Solaranlage wird in kW-peak (kWp) angegeben. Eine Anlage mit 1 kWp erzeugt zwischen 700 kWh und 1.150 kWh Strom im Jahr (der Ertrag kann je nach Anlage, Ausrichtung, Dachneigung und regionalen Gegebenheiten abweichen).

Der durchschnittliche jährliche Stromverbrauch eines 4-Personenhaushaltes beträgt 4.000 kWh. Daraus ergibt sich eine Solaranlagengröße von 4-5 kWp. Für eine Anlagengröße von 1 kWp werden dabei ca. 10 m² Fläche benötigt.

 

photovoltaik_schema

 

Inselsysteme (netzunabhängige Systeme)

Solarenergie ist ideal geeignet zur dezentralen Stromerzeugung. Typische Einsatzgebiete von netzunabhängigen Solarsystemen sind zum Beispiel Boote und Caravans – einfach überall wo kein Stromnetz in der Nähe ist. Selbst bei schlechtem Wetter produzieren Solarmodule noch ungefähr 20% ihrer maximalen Leistung. Die Sonne scheint nicht nur im Süden genügend stark, auch in den Bergen lohnt sich der Einsatz von Solarzellen. Die effizienteste Solaranlage Europas ist in der Schweiz – auf dem Jungfraujoch – auf 3571 Höhenmetern.


Unsere Fachspezialisten im Bereich Solartechnik freuen sich, Sie beraten zu dürfen.