I
I
I
I
suchen
pellets_1
pellets_2

Pellets- und Schnitzelheizungen



Bei Holzheizungen hat man die Wahl zwischen Pellets- oder Schnitzelheizungen.

Holzpellets sind zylindrische Presslinge aus trockenem, naturbelassenem Restholz (Säge- und Hobelspäne) mit einem Durchmesser von ca. 6 mm und einer Länge von 10–25 mm. Sie werden ohne Bindemittel unter hohem Druck gepresst, haben einen extrem niedrigen Wassergehalt und somit einen sehr hohen Heizwert.

Je nach Anforderungen der Heizanlage an die Brennstoffqualität werden die Holzhackschnitzel frisch bis feucht oder vorgetrocknet angeliefert und in der Regel unter Dach, teilweise jedoch auch unter Vlies bzw. Folie oder offen im Freien gelagert. Der benötigte Lagerraum für Hackschnitzel ist relativ gross.

 

Pelletsheizung


Im Gegensatz zu fossilen Brennstoffen, werden Pellets aus Holz hergestellt. Dieser nachwachsende Rohstoff hat im Laufe seines Wachstumsprozess bereits CO2 - welches beim verheizen entsteht - durch Photosynthese in Sauerstoff umgewandelt und beeinflusst die Umweltbilanz positiv. Es wird nahezu CO2-Neutralität erreicht.

Technik

Pelletheizungen werden mit Holzpellets oder alternativen Brennstoffen befeuert. Dies geschieht in der Regel über eine Förderschnecke, die den Pelletsofen in eingestellten Zeitintervallen mit Holzpellets versorgt. Dabei ist die Wartung und der Betrieb eines Pelletsofen als Zentralheizung mit dem Aufwand einer Öl- oder auch Gasheizung zu vergleichen. Grund dafür ist der hohe Automatisierungsgrad, der bei Pelletsheizungen mittlerweile erreicht wurde und ein Pufferspeicher, der Komfort und Wirkungsgrad der Pellet Heizung enorm erhöht.

Nachwachsender Rohstoff

Der Rohstoff für die Holzpellets ist nahezu unbegrenzt auf diesem Planeten verfügbar und kann bei Bedarf jederzeit angebaut werden. Somit sind die Ressourcen für den Brennstoff nicht endlich und begrenzt, wie dies bei fossilen Brennstoffen der Fall ist.

 

Schnitzelheizung


Auch wenn eine Holzheizung mit Hackschnitzel in der Anschaffung gegenüber eines klassischen Heizsystems wie Ölheizung oder Gasheizung teurer ist, so spart sie auf lange Sicht das Geld am Brennstoff Holz wieder ein. Eine Holzheizung mit Hackschnitzel kann zusätzlich auch mit Holzpellets befeuert werden.

Technik

Eine Holzheizung mit Hackschnitzel besteht aus einem Heizkessel, der über eine Förderschnecke automatisch mit Hackschnitzeln (zerkleinertem Holz) beschickt wird. Die Technik ist dabei ähnlich (jedoch ein wenig aufwendiger) wie bei einer Pelletheizung, weshalb eine Hackschnitzel Holzheizung auch mit Holzpellets betrieben werden kann.

Wirtschaftlichkeit einer Hackschnitzelheizung

Aufgrund höherer Anschaffungskosten eignen sich Holzhackschnitzel-Heizungen mehr für größere Gebäude oder Gebäudekomplexe. Als minimaler Leistungsbedarf gelten 20 kW, um eine Holzheizung mit Hackschnitzeln zu betreiben. Auch hierbei gilt: Je höher der Leistungsbedarf, umso wirtschaftlicher die Holzheizung. Für einen einzelnen Privathaushalt ist diese Form des Heizens nicht empfehlenswert, da die hohen Installationskosten auch auf lange Dauer nur schwer amortisiert werden können. Hier wird generell zu einer Pelletsheizung geraten, wenn der Energieträger Holz sein soll.

Unsere Fachspezialisten im Bereich Heizungstechnik freuen sich, Sie beraten zu dürfen.